Turnierreglement

Am Sennen-Cup 2019 sind Spieler der Nachwuchskategorie Bambi und Bini spielberechtigt. Folgendes ist zu beachten:

1. SPIELBERECHTIGUNG

Am Sennen-Cup 2019 sind Spieler der Nachwuchskategorie Bambini spielberechtigt.

Folgendes ist zu beachten:

– Jungen ab Jahrgang 2010 und jünger Bini / ab Jahrgang 2011 und jünger Bambi

– Mädchen ab Jahrgang 2009 und jünger Bini / ab Jahrgang 2010 und jünger Bambi

– Pro Team müssen 12 Spieler und maximal 2 Torhüter antreten.

– Jeder Spieler-In darf nur für ein Team antreten.

– Jeder Spieler-In muss eine Kopie der ID oder Reisepass vor dem ersten Spiel an die Turnierleitung abgeben.

Verstoss wird mit Ausschluss für das kommende Turnier 2020 geahndet.

2. Spielreglement und Schiedsrichter

Die Schiedsrichter und Funktionäre werden von der SCL NAG gestellt. Gespielt wird nach den Regeln der SIHF. Bei einer kleinen Strafe, wird der Spieler sofort des Feldes verwiesen, kann aber beim nächsten Einsatz wieder mitspielen. Bei gröberen Verstössen hält sich die Turnierleitung vor sofort Sanktionen zu ergreifen.

Gegen Entscheide der Schiedsrichter können keine Proteste erhoben werden.

Gespielt wird in zwei Gruppen „jeder gegen jeden“.

Es werden folgende Punkte verteilt:

– Zwei Punkte pro Gewinn einer Halbzeit

– Ein Punkt pro Unentschieden der Halbzeiten

 

– Die ersten vier Teams pro Gruppe werden danach über Kreuz die Viertelfinals spielen.

– Die beiden letzten Teams pro Gruppe werden in zwei Spielen gegeneinander die Rangierung ausspielen.

Bei Punktegleichheit nach den Gruppenspielen wird folgendermassen entschieden;

  • Direkte Begegnung
  • Torverhältnis
  • Anzahl geschossene Tore
  • Losentscheid / Münzwurf (sichtbare Seite gewinnt)

Alle Finalspiele werden mit folgenden Regeln gespielt:

Jede Hälfte wird unabhängig vom Resultat gewertet. Wer beide Hälften oder eine Hälfte gewinnt und die andere Unentschieden spielt, kommt weiter. Gewinnt die erste Hälfte die eine Mannschaft und die andere Mannschaft die zweite Hälfte, so gibt es ein Penaltyschiessen mit drei verschiedenen Schützen. Ist das Spiel danach immer noch unentschieden, wird das Penaltyschiessen im «Tie-Break»Verfahren mit je einem neuen Schützen bis zur Entscheidung fortgesetzt.

Penaltyschiessen:

  • Die Mannschaft mit den weniger geschossenen Toren muss beginnen
  • Der Puck so wie der Spieler müssen immer in der Vorwärtsbewegung sein.

Jede Mannschaft spielt mit drei kompletten Blöcken, wobei im dritten Block nur Spieler mit jüngerem Jahrgang eingesetzt werden dürfen. Beim Wechsel müssen alle vier Spieler das Feld sofort verlassen, kein Spieler darf Doppeleinsätzeleisten!

Während des Spiels dürfen keine Blöcke umgestellt werden! Wenn ein Team nicht mit drei kompletten Blöcken antreten kann, muss dies vorgängig mit der Turnierleitung abgesprochen werden.

3. Spielmodus

Gemäss Spielplan

Die Feldaufteilung ist dem Stadionplan zu entnehmen

4.Spielzeit

Gespielt wird zwei x 12 Minuten ungestoppt. Wechsel alle 60 Sekunden: bei Signalton wird der ganze Block jeder Mannschaft ausgewechselt.

5. Einsprachen

Proteste (Ausnahme siehe Punkt 2) werden von der Turnierleitung gegen Hinterlegung einer Kaution von CHF 100.00entgegengenommen. Bei negativem Entscheid verfällt die Kaution zu Gunsten der Turnierkasse. Entscheide der Turnierleitung sind endgültig und können nicht angefochten werden.

6. Verpflegung

Die Zwischenverpflegung ist Sache der Teilnehmer, Tee wird vor dem Turnierleitungsbüro bereitgestellt. Das Mittagessen wird im Stadionrestaurant eingenommen, die Essenszeiten sind dem Tagesplan zu entnehmen.

7. Siegerehrung

Die Rangverkündigung erfolgt am Schluss des Turniers. Die Teilnahme an der Siegerehrung ist für alle Teams in den Matchleibchen obligatorisch.

8.Unfallversicherung

Die Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Für das Turnier besteht keine Unfallversicherung für Spieler, Trainer, Betreuer und Begleiter. Das Organisationskomitee lehnt jede Haftung ab.

9. Allgemeine Infos

Spielerfotos:                                 Die Fotos des Turniers sind Eigentum der SC Langenthal Nachwuchs AG und können auf deren Medienplattformen, sowie öffentlichen Medienanzeigen                                                                     veröffentlicht werden.

Schleifservice:                              Es wird ein Schleifservice zur Verfügung stehen. Bitte meldet euch im Turnierbüro

Kuchenstand:                               Den Standort des Kuchens.- und Kaffeestand des SCL Nachwuchs könnt ihr dem Eishallenplan entnehmen. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Turnhalle:                                     Die Turnhalle darf nur mit Hallenschuhen betreten werden